Back to Top

Aktuell

Ankündigungen • Berichte • Ausflüge/Reisen • Fotos

Verbraucherzentrale Niedersachsen

Hannover (ein/kip) Die Verbraucherzentrale Niedersachsen lädt ein zu einem Online-Seminar am 4. Juni. – „schatzi123“, das eigene Geburtsdatum oder der Name des Haustiers – all das sind keine guten Passwörter, denn sie sind vergleichbar mit der Methode, den Haustürschlüssel unter der Fußmatte zu verstecken: Zugang zu erlangen, wird für Fremde so ein Kinderspiel. Aber wie lassen sich nun sichere Passwörter erzeugen? Etwa mit der Leetspeak-Methode, bei der Buchstaben durch ähnlich aussende Ziffern ersetzt werden? Oder sollte doch besser alles dem Passwort-Manager überlassen werden?

Warum Leetspeak nicht ausreicht, wie ein Passwort-Manager funktioniert und welche Tricks es im Bereich Passwortsicherheit noch gibt, erfahren Interessierte am Dienstag, den 4. Juni, von 18.00 bis 19.30 Uhr. Das Online-Seminar „Sichere Passwörter und Passwortmanager“ ist kostenlos, nur eine Anmeldung ist erforderlich: https://www.verbraucherzentrale-niedersachsen.

Vortrag zu den neuesten Forschungen im Kloster Walkenried am 4. Juni 2024

Walkenried (ein/kip) Der Förderkreises Kloster Walkenried lädt gemeinsam mit dem ZisterzienserMuseum am Dienstag, 4. Juni um 18 Uhr zu einem Vortrag von Dr. Markus Blaich über die neuesten Forschungen im ältesten Zisterzienserkloster Norddeutschlands ein. Priv. Doz. Dr. Blaich betreut als Fachreferent am Niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege die Arbeitsbereiche Archäologie des Mittelalters und Bauforschung.

Zwischen 2019 und 2021 führte das Niedersächsische Landesamt für Denkmalpflege umfangreiche Forschungen zum Kloster Walkenried durch. Diese interdisziplinären Arbeiten in den Fächern Archäologie, Bauforschung und Kunstgeschichte wurden durch das Land Niedersachsen und die Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz gefördert. Beteiligt waren zahlreiche Forscher von mehreren Institutionen.

Dr. Blaich präsentiert die ersten Ergebnisse der laufenden Auswertungsarbeiten und liefert damit gewissermaßen ein Blick über die Schulter der Wissenschaftler, auf den Einheimische und Gäste gespannt sein können.

Der Vortrag wird anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Förderkreises veranstaltet, das im letzten Jahr feierlich begangen wurde. Veranstaltungsort am Dienstag, den 4. Juni um 18 Uhr ist der doppelschiffige Kreuzgang des Klosters Walkenried. Der Eintritt ist frei. Eine Platzreservierung ist nicht möglich.

Weitere Infos:

ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried - Steinweg 4a - 37445 Walkenried

Besucherservice: Tel 05525-9599064 – Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

UNESCO-Welterbetag im Kloster Walkenried: Sonderausstellung, Sonderstempel und freier Eintritt

Walkenried (ein/kip) Der diesjährige UNESCO-Welterbetag findet deutschlandweit am Sonntag, dem 2. Juni, unter dem Motto „Vielfalt entdecken und erleben“ statt. Am Welterbetag ist der Eintritt in das ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried frei – die gotische Klosteranlage gehört seit 2010 als ältester Teil zum Welterbe im Harz. Die Teilnahme an den Führungen ist kostenpflichtig und beträgt drei Euro.

 

Sonderausstellung „Young Climate Action for World Heritage

Das ZisterzienserMuseum feiert den Welterbetag am 2. Juni mit der Eröffnung der Sonderausstellung „Young Climate Action for World Heritage“.

 

Im Rahmen des Bildungsprojektes „Young Climate Action for World Heritage“ haben sich Schülerinnen und Schüler aus dem Netzwerk der UNESCO-Projektschulen mit den Herausforderungen des Klimawandels für das Welterbe im Harz kreativ auseinandergesetzt. Die daraus entstandenen Kunstwerke zeigen in einer eindrücklichen Ausstellung den Blick der Jugendlichen auf ihre Heimat und die Folgen des Klimawandels, ihre Sorgen, aber auch ihren Willen, selbst aktiv zu werden.

Die Sonderausstellung wandert durch das Welterbe im Harz und wurde bereits am Rammelsberg in Goslar und im Oberharzer Bergwerksmuseum in Clausthal-Zellerfeld gezeigt. Ab dem 2. Juni (ab 15 Uhr) sind die von den Schülerinnen und Schülern geschaffenen Werke endlich auch im ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried zu sehen. Die Ausstellung läuft bis einschließlich 29. September. Ihr Besuch ist im Museumseintritt inbegriffen. Am Eröffnungstag, dem Welterbetag, ist der Eintritt frei.

 

Blauer Stempelkasten der Harzer Klöster

Wanderbegeisterte und Stempelfans können sich am vom 31. Mai bis 2. Juni auf den blauen Sonderstempelkasten der Harzer Klöster freuen. An diesen ausgewählten Tagen steht der Stempelkasten zu den Öffnungszeiten des Museums von 10 bis 17 Uhr vor dem Kloster Walkenried und ist kostenfrei zugänglich.

Weitere Informationen sind vom ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried - Steinweg 4a - 37445 Walkenried

Besucherservice: Tel 05525-9599064 – Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erhältlich.

IHK Hannover Umsatzentwicklung im März 2024

Gastgewerbe im März 2024 : 0,9 Prozent unter Vorjahresmonat

Hannover/Bad Grund (kip) Die IHK Hannover teilt mit: Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) sind die realen (preisbereinigten), kalender- und saisonbereinigten Umsätze im Gastgewerbe in Deutschland im März 2024 gegenüber dem entsprechenden Vorjahresmonat März 2023 um real 0,9 Prozent (nominal: + 2,1 %) gesunken. Im Vergleich zum März 2019, dem Vergleichsmonat vor Ausbruch der Corona-Pandemie in Deutschland, weist der Gastgewerbeumsatz ein reales Minus von 13,3 Prozent auf. Gegenüber dem Vormonat Februar 2024 ist der Umsatz kalender- und saisonbereinigt real um 2,4 Prozent, nominal um 1,5 Prozent gesunken.

Im ersten Quartal 2024 sind die Umsätze preisbereinigt (nicht kalender- und saisonbereinigt) gegenüber dem Vorjahreszeitraum marginal um 0,1 Prozent, nicht preisbereinigt um 3,1 Prozent gestiegen.

Die Umsatzentwicklung nach den Teilsegmenten:

Die Hotels und sonstigen Beherbergungsunternehmen verzeichneten im März 2024 gegenüber Februar 2024 ein reales, kalender- und saisonbereinigtes Umsatzminus von 1,9 Prozent. Gegenüber März 2023 stieg der Umsatz um 1,0 Prozent. Damit lag er noch 8,0 Prozent unter dem Vor-Corona-Niveau vom März 2019. In der Gastronomie fiel der Umsatz im März 2024 real 1,4 Prozent gegenüber dem Vormonat und sank um 1,1 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Im Vergleich zum März 2019 war er 14,5 Prozent niedriger.

März 2024 gegenüber März 2023 (Originaldaten; nicht kalender- und saisonbereinigt):

  • Gastgewerbe insgesamt (nominal: + 3,2 %; real: + 0,1 %)
  • Beherbergungsgewerbe (nominal: + 3,2 %; real: + 0,6 %),
  • Gastronomie (nominal: + 3,1 %; real: +- 0,0 %),
    darunter:
    - Caterer und sonstige Verpflegungsdienstleistungen (nominal: -
      0,8 %; real: - 3,7 %).

Januar bis März 2024 gegenüber Januar bis März 2023 (Originaldaten; nicht kalender- und saisonbereinigt):

  • Gastgewerbe insgesamt (nominal: + 3,1 %; real: + 0,1 %)
  • Beherbergungsgewerbe (nominal: + 4,9 %; real: + 1,9 %),
  • Gastronomie (nominal: + 2,3 %; real: - 0,6 %),
    darunter:
    - Caterer und sonstige Verpflegungsdienstleistungen (nominal: +
      3,7 %; real: + 0,8 %).

Hinweise des Statistischen Bundesamtes:

Die monatliche Erhebung im Gastgewerbe erfasst nach dem Handels- und Dienstleistungsstatistikgesetz (HdlDlStatG) vom 22. Februar 2021 Unternehmen (Erhebungseinheiten) des Gastgewerbes mit einem Jahresumsatz von mindestens 165.000 Euro.

Seit dem Berichtsmonat Juli 2021 werden alle in der Pressemitteilung angeführten Veränderungsraten basierend auf kalender- und saisonbereinigten Daten berechnet. Besonderer Hinweis: Die Ergebnisse der Gastgewerbestatistik können besonders in den Sommermonaten von denen der Tourismusstatistik abweichen, da zum Beispiel der Umsatz in den Beherbergungsunternehmen zeitlich nicht immer mit den Übernachtungen zusammenfällt. Auch methodische Unterschiede führten zu abweichenden Ergebnissen.

Zeitreihen zur Umsatzentwicklung können Sie kostenfrei über die Tabelle Umsatz im Gastgewerbe (45213) in der  Datenbank GENESIS-Online  abrufen.

Die Ergebnisse zum Gastgewerbeumsatz sind auch im Dashboard Deutschland (www.dashboard-deutschland.de) verfügbar.

Weitere Informationen erhalten Sie beim Statistischen Bundesamt, Konjunktur im Gastgewerbe, Tel. 0611 75 4854,  www.destatis.de/kontakt.

 

Stand: 23.05.2024

 

Siedlergemeinsdchaft „Grüne Tanne“ lädt zum Flohmarkt am 16. Juni 2024 ein

Bad Grund (kip) Am Sonntag, 16. Juni, richtet die Siedlergemeinsdchaft „Grüne Tanne“ einen Flohmarkt aus.

Weitere Informationen zu diesem Flohmarkt gibt gern Vorsitzender Jürgen Knackstädt, Tel. 05327 2210. Anmeldungen von Mitgliedern nimmt auch der Vorsitzende entgegen.

 

Lerbacher Kreis - Treffen vom 14.-16. Juni 2024  

Nächstes Treffen des Lerbacher Kreises vom 14.-16. Juni 2024

 

Lerbach (kip) Das jüngst mit großem Interesse erfolgreich durchgeführte Treffen des Lerbacher Kreises in 2023 war für den Sprecher des Lerbacher Kreises Hans.-Joachim Kratsch Anlaß, das nächste Treffen vorzubereiten. Zunächst dankte er Fritz Sauerbrey und sein Hotelteam , Lerbach, für die gute gastronomische Betreuung dieses Treffens. Als neuen Termin vereinbarte Hans-Joachim Kratsch mit dem Hotel das Wochenende 14. bis 16. Juni 2024. Die Teilnehmer des Lerbacher Kreises werden per ePost vom Sprecher zeitnah informiert, um rechtzeitig ein Hotelzimmer buchen zu können. Gäste sind zu diesem Treffen herzlich willkommen.

 

Siedlergemeinschaft "Grüne Tanne" Bad Grund - Tschärper-Essen am 3. Juni 2024

Siedlergemeinschaft „Grüne Tanne“ lädt zum Tschärper-Essen am 3. Juni ein

 

Bad Grund (kip) An jedem ersten Montag im Monat -mit Ausnahme an Feiertagen- treffen sich Mitglieder der Siedlergemeinschaft „Grüne Tanne“ im Vereinsraum „Altes Rathaus“ in Bad Grund, Markt 18, zum Tschärper-Frühstück. Das nächste Tschärper-Frühstück findet am Montag, 3. Juni, 10.00 Uhr. Damit pflegt seit Jahren die Siedlergemeinschaft bergmännische Traditionen und erinnert damit an den Bergbau in der Bergstadt und im Harz.

Nach alter Tradition bringt jeder Teilnehmer zu diesem Frühstück sein Essen und -soweit vorhanden- sein Tschärper-Messer mit.

Eine vorheige Anmeldung zur Teilnahme ist nicht erforderlich. Weitere Informationen gibt gern Vorsitzender Jürgen Knackstädt, Tel. (05327) 2210.

 

Biochemischer Verein Clausthal-Zellerfeld befasst sich mit Schüßler Salz

Biochemischer Verein Clausthal-Zellerfeld lädt zum 13. Mai ein

 

Clausthal-Zellerfeld (kip) Das nächste Treffen des Biochemischen Vereins Clausthal-Zellerfeld findet am Monat, 13. Mai, 18.30 Uhr, bei Frau Kruse, Schützenstraße 9, Clausthal-Zellerfeld, statt. Frau Claudia Sander, Seesen, wird zu diesem Treffen Klangschalen und ihre Wirkung vorstellen. Gäste sind willkommen.

Weitere Informationen zu diesem Treffen gibt gern die Vorsitzende Elke Blohm, Seesen, Tel. 05381-46355.

Seite 3 von 41