Back to Top

Aktuell

Ankündigungen • Berichte • Ausflüge/Reisen • Fotos

DRK Eisdorf lädt zum Blutspenden am 21. Oktober 2021 ein  

Eisdorf (kip) In Zusammenwirken mit dem Blutspendedienst Niedersachsen lädt das DRK Eisdorf zum Blutspenden am Donnerstag, 21. Oktober, 16.00 bis 19.30 Uhr, im Kultur- und Sportzentrum Eisdorf, Jahnstraße 21, ein.

Wer Blut spendet, ist ein echter Lebensretter! Besonders Krebs- und Herzerkrankte sowie Unfallpatienten können oft nur durch Präparate aus Spenderblut überleben. Immer wieder sind Patienten in Not auf Blutpräparate angewiesen. Täglich werden in Deutschland etwa 15.000 Blutspenden benötigt. Eine Blutspende kann drei Leben retten!

Ein Erstspender muss mindestens 18 Jahre als und nicht älter als 60 Jahre alt sein.

Wegen der Corona-Hygienevorschriften ist ein Betreten des Blutspendelokals nur über die Jahnstraße möglich. Nach der Anmeldung erhält jeder Spendenwilliger ein Fragebogen. Mit dem ausgefüllten Fragebogen ist die nächste Station Entnahme einer Blutprobe und Temperaturmessung bevor es zum Arzt-Check geht. Gibt der Arzt sein OK, folgt die Blutspendestation. Nach der abgegebenen Spende darf wegen der derzeit geltenden Corona-Hygienevorschriften kein Imbiss gereicht. Dafür hat das DRK Eisdorf mit viel Liebe für jeden Spender ein Lunch-Paket zusammengestellt. Durch den Ausgang in Richtung Sportplatz verlässt der Spender das Blutspendelokal.

Vorsitzende Sabine Armbrecht vom DRK Eisdorf hofft auf viele Spender bei diesem Blutspendetermin in Eisdorf. Besonders freut sich das Eisdorfer DRK-Team über Erstspender, denn aus Altersgründen scheiden viele Wiederholungsspender aus.

Siedlergemeinschaft „Grüne Tanne“ lädt zum Handarbeits-Nachmittag am 13. Oktober 2021 ein  

Bad Grund (kip) An jedem zweiten Mittwoch im Monat trafen sich in der Vergangenheit Mitglieder der Siedlergemeinschaft „Grüne Tanne“ im „Alten Rathaus“ in Bad Grund, Markt 18, zum Handarbeiten. Nunmehr startet die Siedlergemeinschaft „Grüne Tanne“ mit ihrem umfangreichen Veranstaltungsprogramm wieder nach der Corona-Pandemie. Am Mittwoch, 13. Oktober. 15 Uhr, finden der regelmäßige Handarbeits-Nachmittage im Vereinsraum „Altes Rathaus“, Bad Grund, Markt 18.

Eine Anmeldung zur Teilnahme ist nicht erforderlich. Weitere Informationen gibt gern Vorsitzender Jürgen Knackstädt, Tel. (05327) 2210.

SoVD Gittelde-Windhausen lädt zum Kaffeenachmittag am 13. Oktober 2021 ein  

Gittelde-Windhausen (kip) Nachdem der erste Kaffeenachmittag nach der Corona-Zwangspause erfolgreich war, soll ein weiterer Kaffeenachmittag stattfinden.

Zu diesem nächsten Kaffeenachmittag lädt der SoVD Gittelde-Windhausen alle Mitglieder des SoVD zu Mittwoch, 13. Oktober, 15 Uhr, im Gemeinschaftsraum (Mehrzweckraum) in Windhausen, Untere Harzstraße 21, herzlich ein.. Die jeweils geltenden Corona-Hygiene-Vorschriften sind einzuhalten.

Aus organisatorischen Gründen wird eine vorherige Anmeldung bei Heidemarie Häusler, Tel. 05327 – 4592 oder bei der Frauenbeauftragten, Tel. 05327 86 94 586, erbeten.

Siedlergemeinschaft „Grüne Tanne“ begann nach der Corona-Zwangspause mit erfolgreicher Vereinsarbeit

Bad Grund (kip) Nach monatelanger Zwangspause begann die Siedlergemeinschaft „Grüne Tanne“ mit ihrem vielseitigen Veranstaltungsprogramm. Ein gemeinsamer Brunch im Schützenhaus war der Auftakt des Vereinsangebots. Weitere Zusammenkünfte folgten. Gut besucht waren zwei Treffen des traditionellen Tzscherper-Essens, je einmal trafen sich Mitglieder zum Handarbeits-Nachmittag und zum beliebten Knobelnachmittag. Mit dem Tzscherper-Essen erinnert die Siedlergemeinschaft „Grüne Tanne“ an den Bergbau in der Bergstadt und im Harz.

An jedem ersten Montag im Monat findet das Tzscherper-Frühstück im Vereinsraum „Altes Rathaus“ in der Bergstadt statt. Das nächste Frühstück ist für den 4. Oktober geplant.

An jedem zweiten Mittwoch im Monat treffen sich Mitglieder zum Handarbeits-Nachmittag im Vereinsraum.

An jedem dritten Donnerstag im Monat findet wieder der Knobel-Nachmittag im Vereinsraum statt. Der nächste Knobel-Nachmittag ist für den 21. Oktober vorgesehen.

Zu der Jahreshauptversammlung der Siedlergemeinschaft am Sonntag, 3. Oktober, 11 Uhr, im Schützenhaus in der Bergstadt Bad Grund, Teufelstal, ist inzwischen eingeladen. Im Mittelpunkt dieser Versammlung steht die Wahl des Vorstandes, der Kassenprüfer und der Delegierten sowie ihre Vertreter. Zu dieser Versammlung bittet der Vorstand um vorherige Anmeldung.

Die Jahresabschlussfeier ist für Sonntag, 28. November, 15 Uhr, im Schützenhaus in der Bergstadt, Teufelstal, vorgesehen. Für diese Feier wird um eine vorherige Anmeldung gebeten.

Das neue Jahr soll mit einem Neujahrsempfang am 9. Januar 2022 um 11 Uhr im Schützenhaus in der Bergstadt begrüßt werden.

Weitere Informationen und Anmeldungen zu den Veranstaltungen erbittet Vorsitzender Jürgen Knackstädt, Tel. 05327 2210.

DRK Bad Grund freut sich über vier Erstspender

Bad Grund (kip) Jüngst führte nach vielen Monaten der corona-bedingten Zwangspause das DRK Bad Grund in Zusammenwirken mit dem Blutspendedienst in Springe einen Blutspendetermin im Atrium durch. 32 Spender kamen ins Atrium. Sie wurden im Empfang von Ulrike Bremer herzlich begrüßt und über die einzuhaltenden Corona-Hygienevorgaben informiert. Tanja Groß und Dagmar Roszak nahmen die Registrierung vor. Ein anwesende Arzt prüfte den Gesundheitszustand eines jeden Spenders. Er entschied, ob eine Spendenwilliger spenden darf. Danach erst wurde der für viele Kranke oder Unfallverletzte lebensnotwendige Lebenssaft vom Spender entnommen. Es war nur ein kleiner „Piekser“.

Besonders dankte die Vorsitzende des DRK Bad Grund Gundrun Koch den Erstspendern und allen Wiederholungsspendern. Es war Gudrun Koch eine besondere Freude Frank Lothwesen für seine 50, Spende, Christina Lothwesen für ihre 65. Spende und Christel Schön für ihre 75. Spende mit einem kleinen Präsent den Dank des DRK auszusprechen. In ihren Dank bezog Gudrun Koch auch alle Helfer ein, die ihr bei der Vorbereitung und Durchführung dieses Blutspendetermins geholfen haben.

Wegen der Corona-Hygienevorschriften durfte kein leckerer Imbiss angeboten werden. Stattdessen erhielten die Spender ein Lunch-Paket.

Generalversammlung der Jagdgenossenschaft Gittelde für 2020 - Markus Kronjäger neuer Kassenprüfer

Gittelde (kip) Vorsitzender Friedrich Selle eröffnete in der Gaststätte Bode die Generalversammlung der Jagdgenossenschaft Gittelde für das Jahr 2020. Er stellte die ordnungsgemäße Ladung und die Beschlussfähigkeit fest. Besondere Grüße richtete er an die anwesenden Vertreter der örtlichen Vereine und Verbände. Er betonte, dass wegen des Corona-Lockdowns so kurzfristig zwei Generalversammlungen stattfinden mussten. Mit der heutigen Versammlung sei man wieder auf dem Laufenden. Dies war dem Vorstand ein großes Anliegen.

Anträge zur Tagesordnung wurden nicht eingereicht. Wegen der nicht durchführbaren Generalversammlung liegt auch kein Protokoll vor.

In seinem umfangreichen Bericht informierte er die Jagdgenossen über die derzeitige Gesetzesgrundlage für „Wolf im Jagdrecht“ und über die Wolfs-Verordnung. Ein weiteres Thema seines Berichtes war die Stiftung „Kultur-Landschaftspflege“ und die Neuanlage von Biotopen. In diesem Zusammenhang berichtete er über die Beratung und Beteiligung der Landwirte sowie das Natur-Potential der Wegesränder. Eine längere Aussprache entfachte sich zur Wolfs-Verordnung und zum Fallwild.

In seinem Kassenbericht für 2020 informierte im Detail Friedrich Selle über die Einnahmen und getätigten Ausgaben sowie über den Kassenbestand.

Rolf Mellinghausen und Hermann Töpperwien haben die Kassenunterlagen geprüft. Für die Kassenprüfer berichtete Rolf Mellinghausen über die durchgeführte Prüfung. Beanstandungen ergaben sich nicht. Einstimmig entlastete die Versammlung auf Antrag der Kassenprüfer den Vorstand.

Hermann Töpperwien scheidet satzungsgemäß aus. Zu seinem Nachfolger wurde Markus Kronjäger für die nächsten zwei Jahr einstimmig gewählt.

Auf Vorschlag des Vorstandes wird das Jagdpachtaufkommen mit 15 Euro je Hektar -wie im Vorjahr- an die Feldmarkinteressentenschaften Gittelde und Teichhütte ausgezahlt. Die Auszahlung wurde mit einer Stimmenthaltung beschlossen.

Vorsitzender Friedrich Selle informierte die Jagdgenossen, dass zum 31. März 2022 die Jagdpachtverträge für die Reviere II und III auslaufen. Er informierte über die negativ gemachten Erfahrungen bei einer öffentlichen Ausschreibung der Jagdpacht. Der Vorstand stehe derzeit mit interessierten Jagdpächtern im Gespräch. Nach kurzer Diskussion sprach sich die Versammlung dafür aus, die Jagdverpachtung nicht auszuschreiben.

Bevor Vorsitzender Friedrich Selle die Versammlung schloss, kündigte er an, dass rechtzeitig der Vorstand zu einer erneuten Generalversammlung einladen wird.

 

Foto

Git 968

 

Die Vorstandsmitglieder 1. Beisitzer Heinz Kronjäger, Vorsitzender Friedrich Selle und Schriftwart Reinhart Kötz leiteten die Generalversammlung der Jagdgenossenschaft Gittelde. (vlnr)

Siedlergemeinschaft „Grüne Tanne“ lädt zur Jahreshauptversammlung am 3. Oktober 2021 ein  

Bad Grund (kip) Am Sonntag, 3. Oktober, 11 Uhr, beginnt im Schützenhaus im Teufelstal in der Bergstadt Bad Grund die Jahreshauptversammlung der Siedlergemeinschaft „Grüne Tanne“. Alle Mitglieder sind zu dieser Versammlung herzlich willkommen.

Die Tagesordnung sieht folgenden Ablauf vor: Nach Feststellung der Beschlussfähigkeit durch den Vorsitzenden steht die Genehmigung der Niederschrift über die Jahreshauptversammlung am 23. Februar 2020 zur Entscheidung. Die Niederschrift liegt zur Einsicht während der Versammlung öffentlich aus. Nach Gedenken der verstorbenen Mitgliedern können Grußworte gesprochen und über Anträge zur Tagesordnung entschieden werden. Mit der Ehrung von Mitgliedern und Entscheidung über Aufnahme der Gemeinnützigkeit in der Vereinssatzung stehen die Berichte des Vorsitzenden und des Kassenwarts auf der Tagesordnung. Nach einer Aussprache über die Berichte werden die Kassenprüfer über ihre durchgeführte Kassenprüfung berichten. Nach Mitgliedervotum über die Entlastung des Vorstandes sieht die Tagesordnung die Wahl des Vorstandes, der Kassenprüfer und ihre Stellvertreter, die Wahl von Beiräten, Kassen- und Ersatzkassenprüfer, Delegierte und Ersatzdelegierte vor.

Weiter soll über Veranstaltungen in 2021/2022 beraten werden. Mitteilungen und Anfragen sind der Schlusspunkt der umfangreichen Tagesordnung.

Mit einem gemeinsamen Grünkohlessen soll die Jahreshauptversammlung ausklingen. Deshalb bittet Vorsitzende Jürgen Knackstädt aus organisatorischen Gründen um eine vorherige Anmeldung bei ihm unter Telefon 05327 2210.

Veranstaltungen des SoVD Bad Grund in den Monaten Oktober bis Dezember 2021

 Bad Grund (kip) Der SoVD Bad Grund plant folgende Veranstaltungen: am 10. oder 24. Oktober ein gemütliches Zusammensein mit Mitgliederehrungen, am 17. Oktober, Beginn 15 Uhr, ein Herbstknobeln im Schützenhaus; am 20. November, Beginn 17 Uhr, Herbstfest mit Grünkohlessen, am 1. Dezember Fahrt zum Weihnachtsmarkt in Lüneburg und am 11. Dezember, Weihnachtsfeier im Gemeindehaus am Eichelberg.

Weitere Informationen geben Vorsitzender Harald Riedel, Tel. (05327)2178, Elke Braatz, Tel. (05327) 2486 und Renate Görlitz, Tel. (05327) 573 13.

Seite 9 von 21